Warum ist Fair Fashion so teuer?

Wenn wir Kleidung kaufen, spielt der Preis eines Teils eine große Rolle und beeinflusst unsere Kaufentscheidung erheblich. Aber warum ist Fair Fashion teurer? Und ist Fast Fashion wirklich günstiger, oder ist vielleicht sogar das Gegenteil der Fall?

Stoffe

Die Beschaffung von Bio-Stoffen kann eine ziemliche Herausforderung sein, vor allem weil wir sehr wählerisch sind und immer so lange suchen, bis wir die weichsten und schönsten Materialien finden.

Die hohen Preise für Bio-Stoffe resultieren aus der Tatsache, dass die Standards höher sind und dass sie nicht in industriellen Mengen produziert werden. Das bedeutet, dass das Angebot begrenzt ist und sie dadurch teurer werden.

Da wir ein kleines Label sind, ist die Beschaffung von Stoffen komplizierter, denn wir können nicht so einfach Stoffe für unser eigenes Label produzieren und sind daher auf unsere Lieferanten angewiesen. Außerdem können wir uns nur kleinere Mengen leisten als größere Labels, die auch teurer sind. Diese Aspekte betreffen auch die Materialien, die Verpackung und die Produktion im Allgemeinen.

Materialien

Materialien inkludieren Labels, Fäden, Knöpfe etc.

Nachdem auch hier die nachhaltigen Versionen viel rarer und komplizierter in der Produktion als jene aus Polyester, Nylon oder ähnlichen Fasern sind, sind auch die Preise höher.

Arbeit

Wir, als faires und ethisches Label, stellen immer sicher, dass unsere Mitarbeiterinnen faire Gehälter bekommen, während Fast Fashion Unternehmen die Arbeiterinnen und Arbeiter gewöhnlich ausbeuten und ihnen nur die Mindestlöhne bezahlen, die viel zu niedrig sind, um einen angemessenen Lebensunterhalt zu verdienen.

Farbpaletten

Du hast vielleicht bemerkt, dass wir sehr auf Nude und Basic-Farben stehen! Das liegt zum Teil daran, dass wir ein nachhaltiges Label sind, denn unsere Fasern sind natürlich gefärbt und wir wollen, dass unsere Stücke zeitlos schick und für viele Anlässe geeignet sind, damit du sie lange tragen kannst. Wir sind keine Fans von saisonalen Farben, aber das bedeutet nicht, dass man keinen Spaß mit fairer Mode haben kann!

Simple Schnitte

Wir kreieren immer einfache Schnitte mit besonderen Details, um es dir leicht zu machen, deine Stücke für verschiedene Anlässe zu stylen und sie daher vom Büro bis zur Bar zu tragen. Das bedeutet, dass du Geld sparst, weil du nur ein Teil kaufst, anstatt zwei oder drei. Du wirst bemerken, dass es sich lohnt, dich auf qualitativ hochwertige und faire Basics zu konzentrieren, weil du dadurch langfristig Geld sparen kannst.

Ist Fast Fashion teurer?

Es fühlt sich wahrscheinlich nicht so an, wenn du in einen Fast Fashion Store gehst und mehrere Teile für wenig Geld kaufst, aber Fair Fashion ist auf lange Sicht sogar günstiger.

CPW-Methode

Um das zu erklären, betrachten wir die Cost Per Wear-Methode. Das CPW-Konzept beschreibt den Preis eines Kleidungsstücks in Relation zu der Häufigkeit mit der du es trägst.

Um das zu illustrieren, haben wir folgende Grafik erstellt:


Schauen wir uns mal das folgende Beispiel an:

Und jedes Mal, wenn du die Fair Fashion Bluse trägst, wird sie günstiger.
Um die Fast Fashion Bluse gleich oft zu tragen, müsstest du dir 5.2 Blusen kaufen.
Wenn eine Bluse 49,99€ kostet, würdest du insgesamt 259.48€ ausgeben!

Wenn wir dieses Beispiel nun in die obige Grafik übertragen, sieht das Ganze so aus (aus Gründen der Übersichtlichkeit gehen wir in diesem Fall davon aus, dass man das Fast Fashion-Teil nur 5 Mal trägt und das Fair Fashion-Teil 20 Mal).


Bedenke also bei deinem nächsten Einkauf, dass Fair Fashion auf lange Sicht um einiges günstiger sein kann!

Wenn du mehr über unsere Preise erfahren möchtest, schau auf unserer Preistransparenz-Seite vorbei!


"Billige Kleidung ist nicht billig. Irgendjemand muss immer den Preis bezahlen. Und dieser jemand ist ein Arbeiter."

- Kalpona Akter




Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

German
German